Lahn Kanu - Kanu Touren auf der Lahn zwischen Gießen und Limburg - Start

Lahnkanu.com · Eiserne Hand 3 · 35578 Wetzlar

06441 - 2086084 ·  0176 - 32574508 ·  info@lahnkanu.com

Lahn Kanu - Kanu Touren auf der Lahn zwischen Gießen und Limburg - Start

Das Lahntal hautnah erleben

Wetzlar - Runkel 3 Tage

Tourlänge ca.: 53 km

1.Tag: Start in Wetzlar Kanustation, Kanutour nach Solms, Übernachtung auf dem Zeltplatz "Schooleck"
2.Tag: Von „Schooleck“ bis Weilburg auf den Zeltplatz des Rudervereins Weilburg 
3. Tag: Von Weilburg nach Aumenau, Villmar oder Runkel, Tourende jeweils an der Slipanlage.

Startzeit: 10:00 Uhr, Adresse: Eiserne Hand 3, 35578 Wetzlar.

Endzeit: spätestens 17:00 Uhr am 3. Tag.


Angebotspreise pro Person*

 ohne Übernachtungmit 2 Campingplatz-Übernachtungen
Erwachsene (ab 18 Jahre) 60,00 € 85,00 €
Jugendliche (12 bis 17 Jahre) 55,00 € 80,00 €
Kinder (4 bis 11 Jahre) 50,00 € 75,00 €

Aufpreis Kajak Einer (einmalig): 10,00 € pro Person

* Es handelt sich hierbei um ein Festpreissonderangebot, das nicht mit anderen Rabattaktionen kombinierbar ist.

Alle Touren bieten wir standardmäßig mit Camping- bzw. Zeltplatzübernachtung an. Gerne sind wir dir alternativ bei der Suche nach dem passenden Hotel behilflich.

1. Tag
Die dreitägige Kanutour startet direkt an unserer Kanustation an der Lahn. Auf der angrenzenden Zeltwiese kannst du gerne vor der Tour schon eine Nacht im Lahntal verbringen.

Nach erfolgter Einweisung befindet sich der Einstieg unterhalb des Stadtgebietes der Goethestadt Wetzlar. Dort nimmt die sonst so gemächlich fließende Lahn bis zur Altenberger Schleuse etwas Geschwindigkeit auf.
Diese darf, wie auch alle folgenden Schleusen, von den Kanuten selbst bedient werden. Nach der Altenberger Schleuse öffnet sich der Blick auf Schloss Braunfels mit seinen spitzen Türmchen. 
Bevor man den Tag bei einem gemütlichen Bier am Lagerfeuer ausklingen lassen kann, wollen noch 2 Schleusen durchfahren werden (Oberbiel und Niederbiel). Etwa 2 km flussabwärts befindet sich auf der linken Lahnseite die Ausstiegsstelle des Zeltplatzes „Schooleck“. Wer lieber in einem Hotel oder einer Pension schlafen möchte, kann am Leuner Lahnbahnhof anlanden. 

2. Tag
Der zweite Tag beginnt mit dem Gezwitscher der Vögel und einer frischen Tasse heißen Kaffees. Nach erfolgtem Frükstück verstaust du alle Sachen im Boot, bevor es vom Zeltplatz „Schooleck“ in Richtung Weilburg geht.  
Hast du die Gemarkung Leun verlassen, erwartet dich eine abwechslungsreiche Uferstruktur. Neben den bis ins Wasser ragenden alten Buchenwäldern gibt es in diesem strukturreichen Flussabschnitt der Lahn auch sehr viele Kiesbänke, die nicht betreten werden dürfen (Naturschutzgebiet). Im Bereich der Stadt Selters können in den neu angelegten Renaturierungsgebieten viele Vogelarten  wie Graureiher, Seidenreiher, Eisvogel oder andere teilweise unter hohem Schutz stehende Arten vom Kanu aus beobachtet werden. 

Wer möchte, kann den in Selters liegenden Rastplatz ansteuern. Wer lieber den anderen Kanuten beim Schleusen zuschauen und dabei ein Eis, ein Stück Kuchen oder ein erfrischendes Getränk zu sich nehmen möchte, wird an der Schleuse Löhnberg mit angrenzendem Biergarten und Imbiss bestens versorgt. 
Das Etappenziel befindet sich bei einer Hotelübernachtung im Stadtgebiet von Weilburg (Slipanlage). Als super schönen Zeltplatz mit Blick auf das Weilburger Schloss kannst du alternativ den Zeltplatz des Rudervereins Weilburg ansteuern. Das sehenswerte barocke Residenzschloss lädt zu einem Besuch ein!

3. Tag

Hat man am letzten Tag der Tour alle Sachen in den Booten verstaut, geht es durch das Highlight in Weilburg, den einzigen deutschen Schiffstunnel. Dieser wurde 1847 fertiggestellt und hat eine Länge von knapp 200 m Länge. Genauso einzigartig ist die folgende per Hand zu bedienende Doppelkammerschleuse. 

Heute hält die Lahn neben ihren landschaftlichen Reizen, den Begegnungen mit zahlreichen fast handzahmen Stockenten und einigen Schleusen auch zahlreiche sehenswerte Bauwerke für dich parat.
Vorbei an den an der Lahn gelegenen Städten Kirschhofen, Gräveneck und Fürfurt mit Einkehr- und Rastmöglichkeiten gelangst du mit deinem Kanu nach Aumenau. Im Lahntal zwischen Westerwald und Taunus liegt die kleine Stadt Villmar mit ihrer einzigartigen Lahnbrücke aus Lahnmarmor. Etwa eine Stunde später erreichst du mit deinem orangenen Kanadier die Stadt Runkel. Über der Lahn thronen die Burgen Runkel sowie Schadeck. Es ist ein erhebender Moment, wenn du diesen Anblick vom Kanadier aus betrachten kannst. Auf der rechten Seite befindet sich der Ausstieg an der Slipanlage Runkel.

Aumenau, Villmar und Runkel verfügen jeweils über einen Bahnhof. Die Lahntalbahn bringt dich wieder zurück zum Startpunkt der Tour. 

Buchbare Zusatzoptionen

Das Fahrtgebiet der Tour

Karte Fahrtgebiet

Impressionen der Tour 'Wetzlar - Runkel'

Stockenten werdet ihr einige sehen
Alle an Bord, dann kanns ja losgehen...
Verstecken spielen mal anders..
In Reih und Glied, so sieht das gut aus
Genießt alle Touren auch gerne zu zweit
Spaß muss sein .-)

Jetzt buchen