FAQ - Häufig gestellte Fragen

  • Sonnencreme
  • Sonnenhut (Mütze)
  • Sonnenbrille
  • Insektenschutz
  • Regenjacke
  • Regenhose
  • Regenhut
  • Sandalen oder Freizeitschuhe
  • Handtuch
  • Badesachen
  • Trockene Wechselkleidung
  • Ausreichend Getränke
  • Verpflegung
  • Medikamente (falls nötig)
  • Handy
  • Bei einer Mehrtagestour: Übernachtungsgepäck, Zelte, Schlafsack, Isomatte, Kulturbeutel, …

Wir haben Einer- und Zweier-Kajak sowie Dreier- und Vierer-Kanadier der Marke Lettmann und Perception im Verleih.

Als Kanadier (auch Canadier) werden nach oben offene Boote bezeichnet, die sitzend oder kniend  mit Stechpaddeln gefahren werden. Ursprung dieses Bootes ist der Norden Amerikas, wo Indianer diese Boote als Fortbewegungsmittel in den dicht bewaldeten und unwegsamen Gebieten benutzt haben. Früher aus Holz gefertigt, sind unsere heutigen Kanadier aus stabilem Kunststoff der Firma Lettmann.

Darin kannst du große Mengen Gepäck über weite Strecken transportieren. Im Verleih haben wir Dreier- und Vierer-Kanadier. Der Dreier kann auch mit 2 Personen und Gepäck gepaddelt werden, im Vierer können bis zu 5 Personen Platz finden. Jede Person bekommt ein Stechpaddel, wobei immer seitenversetzt gepaddelt wird. Mit dem Stechpaddel wird der Kanadier vom hintersten Mitpaddler gesteuert.

Das Kajak ist ein schnelles und wendiges Boot, das für die Jagd entwickelt und von den Inuit (Eskimos) gefahren wurde. Ein Rahmen aus Holz und Knochen wurde mit Tierfellen umspannt. Unsere Einer- und Zweier-Kajaks der Firma Perception sind aus hochwertigem Kunststoff. Das Kajak wird mit einem Doppelpaddel vorwärts bewegt.

Im Gegensatz zum Kanadier sind Kajaks leichter, wendiger und schneller, verfügen ebenfalls über ausreichend Stauraum. Im Verleih haben wir Einer- und Zweier-Kajaks für Tagestouren und  Mehrtagetouren. Beide können auch mit Spritzdecke gefahren werden.

Vor jeder Kanutour erhältst du eine ausführliche Einweisung unserer geschulten Mitarbeiter. Hier werden dir neben dem Streckenverlauf auch die Bootsrutschen sowie Selbstbedienungsschleusen erläutert. Die Besonderheiten der Lahn und der richtige Umgang mit dem Material werden dir ebenfalls gezeigt. Natürlich wird auch die richtige Steuer- und Paddeltechnik sowie das Verhalten am Ende der Tour erklärt.

Mit der Buchungsbestätigung und der Rechnung erhältst du von uns ein Dokument mit „Anfahrtsbeschreibungen“. Dort findest du die genaue Adresse deines Startpunktes

Für die Rückfahrt nach der Kanutour gibt es 2 Möglichkeiten:

  1. Die einfachste und kostengünstigste Lösung ist das RMV-Kanuticket. Mit dem öffentlichen Personennahverkehr, vor allem der Lahntalbahn, gelangst du für 3,90 € pro Person von der Ausstiegsstelle zum Einstieg zurück. Dieses „Kanuticket“ gilt für die Rückfahrt zwischen Limburg und Marburg.
  2. Als Alternative zum Zug/Bus bieten wir dir bei verschiedenen Touren die Möglichkeit den Personentransfer (Shuttle-Service durch unsere Partnerunternehmen) per Taxi oder Bus zu buchen an. Die meisten Tagestouren beinhalten bereits einen Personentransfer. Bei den Mehrtagestouren kann gerne ein Personentransfer angefragt werden.

Natürlich kann es bei einer gebuchten Kanutour auch einmal Regen geben. Bring bitte passende Regenkleidung mit, frei nach der Devise: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“.

Das Gleiche gilt für Sonnenschein, bitte auch hierfür die passende Kleidung einpacken (siehe Thema Packliste).

Unsere Touren finden bei jedem Wetter statt. Bist du dir unsicher, kontaktiere uns bitte am Morgen vor der Tour: 0176 – 325 74 508.

Auf jeder Kanutour hast du ausreichend Zeit Pausen einzulegen. Nicht auf jeder Tour bzw. jedem Rastplatz gibt es ein Restaurant oder die Möglichkeit etwas zu kaufen. Bring bitte genügend Essen und Trinken für deine Tour mit. An unserer Kanustation in Wetzlar bekommst du neben antialkoholischen und alkoholischen Getränken auch verschiedene Kaffeespezialitäten und leckeres Eis.